Freie Trauung

Eine freie Trauung ist im Gegensatz zu einer kirchlichen Trauung rundum individuell. Jedes Paar kann seine Trauungszeremonie selbst bestimmen – angefangen bei Ort, Zeit und Ablauf der Trauung bis hin zu persönlichen Ritualen, Showeinlagen, Reden von Verwandten etc.

Braut bei der Freien Trauung Schloss Hohenlimburg

Ihr mögt es romantisch und wollt an einem Strand heiraten? Unter klarem Sternenhimmel in den Bergen? Mitten im Wald? Es sollen christliche oder andere religiöse Rituale eingebracht oder die Zeremonie mehrsprachig abgehalten werden? Alles kein Problem. Ebenso wenig wie der „Dresscode“, den es bei einer kirchlichen Trauung gibt. Hier darf jeder so kommen, wie er mag bzw. wie es sich das Brautpaar wünscht. Schulterfreie Kleider sind da dann ebenso erlaubt wie ein Mini-Minirock.

Das Tüpfelchen auf dem I ist meiner Meinung nach, dass die Traurede perfekt auf euch zugeschnitten wird. Das macht das Ganze richtig persönlich.

Braut bei der Freien Trauung Schloss Hohenlimburg

Individualität hat jedoch auch ihren Preis. Das Honorar für einen freien Trauredner beginnt bei 550 Euro und variiert sehr stark, je nach Bundesland. Hinzu kommen – falls nicht vorhanden – diverse Deko- und Ausstattungsgegenstände wie Stühle und Bänke, Tische, Bogen, Blumen, Hussen und mehr. Da kommt finanziell einiges zusammen.

Prachtvolle Kulisse

Standesamtliche Trauung im Fürstensaal Der historische Schlossgarten bietet einen wunderbaren Ausblick auf das Schloss.

Sektempfang im Grünen

Erleben sie das Besondere dieser Mischung aus Mittelalter und Fürstenhof. Laden Sie Ihre Gäste zum Sektempfang im Schlossgarten

Großer Auftritt

Standesamtliche Trauung im Fürstensaal Beginnen Sie Ihren schönsten Tag in einem stilvollen Fahrzeug Ihrer Wahl. Fahren Sie vor bis in den Schlossinnenhof.

Historischer Schlossgarten

Erleben sie das Besondere dieser Mischung aus Mittelalter und Fürstenhof. Alle Gäste haben Platz bei der festlichen Zeremonie